Lifestyle, Little Miss Bubu, Sporty Mommy

Detox Kur: High Power Cleanse von Yuicery

30. Juni 2016 / Anzeige

Ich habe letzte Woche wieder eine Cleanse Kur gemacht, diesmal die High Power Cleanse von Yuicery.

Über die Kuren, Wirkung, was man alles vor und nach einer Kur von Yuicery beachten sollte und was überhaupt ein Cleanse ist habe ich schon einmal ausführlich geschrieben. Hier könnt Ihr es nach lesen.

Der High Power Cleanse von Yuicery ist perfekt für Sportler die viel Energie brauchen und verbrauchen.

Gestartet wird der Tag mit einer sehr leckeren Mandelmilch (Rohe Mandeln, Datteln, gefiltertes Wasser, Bourbon Vanille, Fleur de Sel). Man fühlt sich sehr satt nach der ersten Mandelmilch und startet voller Energie in den Tag.

image-6

Meine erste Mandelmilch von Yuicery habe ich meistens gegen 7 Uhr morgen getrunken und bin danach zum Sport gegangen in den drei Tagen oder war anderweitig draußen Aktiv.

Gegen 11/12 habe ich dann den zweiten Saft “Green Three” (Grüner Apfel, Staudensellerie, Gurke, Grünkohl, Limette, Petersilie, Ingwer) getrunken. Dieser Saft schmeckt sehr erfrischend. Mir hat der Saft sehr gut geschmeckt aber ich liebe ja Grünzeug wie Sellerie, Grünkohl,.. Für die, die es nicht so mögen wird der “Green Three” Gewöhnungsbedürftig sein.

image-8

Um 15 Uhr trank ich einen meiner Lieblingssäfte von Yuicery den “Yellow One” (Ananas, Birne, Fenchel, Ingwer, Minze). Auf diesen Saft wartete ich den ganzen Tag, er schmeckt wie eine Limonade und ist extrem erfrischend. Am liebsten würde ich den “Yellow One” immer und den ganzen Tag trinken. Am liebsten sogar eine ganze Cleanse Kur bestehend nur aus “Yellow One”.

image-3

17 Uhr ist Zeit für den vierten Saft “Root One” (Rote Beete, Karotte, Grünkohl,  Staudensellerie, Gurke, Spinat, Petersilie, Limette). Normalerweise mag ich bei den Cleanse Kuren keine Säfte mit Rote Beete drin, die schmecken mir einfach nicht und meisten zwinge ich mich die zu trinken. Aber der “Root One” von Yuicery schmeckt sehr gut, die Rote Beete schmeckt man kaum raus.

image-4

Um 19 Uhr ist mein zweiter Lieblingssaft von Yuicery dran, der “Citrus One” (Orange, Gurke, Limette, Aloe Vera, Minze). Der schmeckt genau so erfrischend we der “Yellow One”. Eine sehr leckere gesunde Limonade. Gegen 19Uhr ist auch immer die Zeit wo ich Hunger bekommen habe und angefangen habe an Essen zu denken. Der “Citrus One” hat mich gerettet den durch den Mix von Orange und Limette wurde mein Hunger gestillt. Danach noch Zähne putzen und man denkt gar nicht mehr an essen.

image-10

Gegen 21 Uhr ist war die letzte Mandelmilch dran. Die Mandelmilch war genau das was ich um die Zeit brauchte um ohne Hungergefühl schlafen zu gehen.

Mein Fazit zu der Kur:

Ich finde die High Power Cleanse Kur von Yuicery sehr gut. Die Cleanse Kur schmeckt sehr gut, man hat kein Hungergefühl, keine Kopfschmerzen, Übelkeit! Man fühlt sich wie mit Energie geladen und hat Sehr viel Power. Sport kann man mit der Kur machen, da man kein Schwäche Gefühl verspürt wie bei manchen anderen Kuren. Ich habe mich beim Sport während der Kur sehr gut gefühlt. Man ist mit Energie geladen beim Sport, wie nach einem Energie Drink. Ich habe sogar während der Kur mehr und länger gemacht als wenn ich keine Kur mache. Dir High Power Cleanse Kur von Yuicery liefert dem Körper Fette,Vitamin B12 Komplex und Proteine.

image-7

 

Wann fängt Ihr mit euerer Cleanse Kur von Yuicery an?

 

In Kooperation mit Yuicery

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply